2010 – Rückblick auf ein turbulentes Jahr

Der Ausbau unseres Büros ist noch immer nicht ganz abgeschlossen. Öfter schneit ein Handwerker vorbei, repariert den Boden, passt neue Regale oder Platten ein. Kürzlich wurde eine neue Wand eingezogen. Um die verbleibenden Kleinigkeiten kümmern wir uns nebenbei. Immer mal wieder flitzt jemand ins Möbelhaus oder steigt in Arbeitsklamotten, streicht eine Wand oder dübelt was an. Kollegen, Kunden und Freunde fragen gerne: „Na, was macht Euer Boden?“.

Im Juni fand unser Firmenausflug ins schöne Linz am vermutlich heißesten Wochenende des Jahres statt. Wir bildeten uns weiter in einem der Hot Spots für Medienschaffende. Die Stadt Linz beheimatet das jährlich stattfindende Ars Electronica Festival und das dazugehörende Museum sowie die Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung.

Der Tag der Offenen Tür im Rahmen der großen Einweihungsfeier des Geländes „Auf AEG“  war unser nächstes großes Highlight. Zahlreiche Firmen, Künstler und Kulturschaffende siedelten sich mittlerweile auf dem ehemaligen Produktionsgelände für Waschmaschinen und Geschirrspüler an. Und wir fühlen uns auch richtig wohl.

Übers Jahr kamen neue Mitarbeiter dazu: Ich selbst im Januar, Agnes Partzsch absolvierte bei uns ihr Praxissemester und arbeitet weiterhin mit. Elisabeth Fried fing direkt nach dem Abitur bei uns an und bleibt als Praktikantin bis zum Sommer 2011. Unsere Azubine Anna hingegen hat uns nach erfolgreicher Beendigung der Ausbildung aus freudigem Grund vorerst verlassen: Sie wurde Mutter und kümmert sich nun erstmal um Thomas.

Wir „Arturianer“ und firmenübergreifend unsere ganze Bürogemeinschaft  sind zu einem guten Team zusammengewachsen.

Das konnte man am deutlichsten auf unserer Weihnachtsfeier spüren. Gemeinsam mit unseren Büronachbarn von grimm_architekten und auchkomm unternahmen wir eine Fackelwanderung durch die tief verschneite Fränkische Schweiz zur „Wurzhütte“ des Skiclubs Neunkirchen. Dort verbrachten wir einen sehr schönen Abend bei Kerzenlicht, Fondue, Wein und guten Gesprächen. Winterromantik pur.