Photoshop CS3 löst Problem mit den zu hellen PNG-Dateien

User-Interface-Design. Wir basteln ein hübsches Layout mit Illustrator CS2. Der Kunde möchte die Bildelemente als PNG. Macht alles einfacher. Einfacher? Die Farben der PNGs stimmen nicht. Sie sehen im Browser deutlich heller aus als GIF oder JPEG-Exporte, und sogar bei identischen RGB-Werten ist das PNG heller als per CSS erzeugte Farben.

Etwas später: Kunde möchte Flash-Banner. Logo kommt als JPG an und muss noch umgebaut werden. Ich exportiere das Logo als PNG aus dem Photoshop CS2 und importiere es dann in Flash. Doch was muss ich da sehen: Die Farben sind wieder zu hell.

Man kann an vielen Stellen nachlesen, warum das PNG Schwierigkeiten macht.

Aber mittlerweile gibt es eine Lösung, Adobe hat offenbar das Problem entdeckt: Die Farben von PNGs, die aus der Beta des neuen Photoshops CS3 exportiert sind, stimmen sowohl mit CSS-Farben überein und sind auch beim Import nach Flash in Ordung.

Warum denn nicht gleich so?