Redesign unserer Webseite

Es war an der Zeit, unsere Homepage zu überarbeiten. Grundsätzlich waren wir immer noch zufrieden mit dem illustrativen und sympathischen Charakter unserer alten Seite, doch die Größen der Bilder und der Schriften war nicht mehr ganz zeitgemäß. Außerdem war es uns wichtig, unser Angebot und unsere Arbeitsbeispiele größer, schöner und einladender zu präsentieren.

Die alte artur-Webseite
Die alte Webseite konnte sich durchaus sehen lassen.

Etwas für sich selbst zu entwerfen fällt einem gar nicht so leicht. Es fehlt nämlich die nötige Distanz, die es erlaubt, mit einem neutralen Blick auf die eigene Außenwirkung und -darstellung zu schauen und die Fragen zu beantworten: „Wie werden wir eigentlich gesehen? Wie wollen wir gesehen werden?“.

Deshalb war die Neugestaltung unserer Homepage ein Prozess, der sich über viele Monate hingezogen hat. Regelmäßig haben wir diskutiert, Vorschläge gesammelt und Ideen ausgearbeitet, nur um sie dann wieder zu verwerfen und etwas anderes zu probieren.

Umso stolzer sind wir darauf, ein modernes und zugleich sympathisches Gestaltungskonzept für unsere neue Webseite entwickelt und den „artur“-Charme dabei bewahrt zu haben.

Heller, weiter, offener!

Das Highlight der neuen Homepage ist sicherlich das interaktive 360°-Panorama im Headerbereich. Die Skyline entspricht dabei der tatsächlichen Aussicht aus unserem Büro. Beim Klick auf die Menüpunkte wandern die Gebäude mit.
Besonders knifflig war es, auch die Wolkenpositionen an diese Bewegung anzupassen. Der Himmel ist eine Hintergrundgrafik, die fortlaufend nach rechts geschoben wird. Sobald man einen anderen Menüpunkt anwählt, wird die Animation gestoppt und die aktuelle Position der Wolken gespeichert. Nach dem Seitenwechsel wird die Bewegung an der gemerkten Stelle fortgesetzt.

Generell ist die Webseite im Vergleich zur alten viel offener und einladender geworden. Der Seitenrahmen wurde aufgelöst und durch großzügigen Weißraum ersetzt. Davon haben auch die Bilder profitiert: Ihre Größe konnte um ein Mehrfaches wachsen. Ein großes Anliegen war es uns, den illustrativen Charakter beizubehalten. Die Zeichnungen auf der Startseite oder im Kontaktbereich bringen eine spielerische Komponente auf die Seite, ohne dass die Seriösität darunter leidet.

Bereits beim Screendesign haben wir entschieden, dass wir die Arbeitsbeispiele zukünftig anders präsentieren wollen: Statt unsere Werke auf gleich großen Kacheln mit Farbverläufen im Hintergrund zu zeigen, haben wir für jeden Kunden ein eigenes und auf die jeweiligen Beispiele individuell angepasstes Arrangement erstellt. So war es uns möglich, die jeweiligen Produkte in einem ihnen angemessenen Rahmen zu präsentieren.

Vor allem die abstrakte Übersichtsseite der Arbeitsbeispiele ist ein Hingucker. Hier hat es Hardy geschafft, aus von uns gestalteten Logos eine spannende und ausdrucksstarke Komposition zu kreieren. Als zusätzliche Spielerei vergrößern sich die Grafiken, sobald man mit der Maus über sie fährt.

Einfach schön – auf allen Geräten

Zu einem modernen Webdesign gehört es heutzutage auch, die Seite so zu entwickeln, dass sie auf mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets gut aussieht und problemlos bedienbar ist. Deshalb legten wir großen Wert auf die Anpassung der Homepage an verschiedene Bildschirmgrößen.

Optimiert für mobile Geräte
Auf mobilen Endgeräten behält die Seite ihren Charakter.

Displays von mobilen Geräten neuerer Generationen besitzen immer höhere Auflösungen und stellen dadurch klassische Bildformate wie JPG- oder PNG-Dateien teilweise etwas bröselig und unscharf da. Um dem entgegenzuwirken haben wir, wenn möglich, vektorbasierte SVG-Grafiken verwendet. Diese werden gestochen scharf wiedergegeben, was vor allem bei den Logobeispielen in unserem Portfolio einen hochwertigen Eindruck entstehen lässt.

Wenn Arbeit sich lohnt

Auch wenn der Entstehungsprozess aufgrund des großen Umfangs des Portfolios und der hohen technischen Komplexität sehr zeitintensiv war, hat die Arbeit an der Webseite uns allen viel Spaß gemacht. Fast jedes Teammitglied war in irgendeiner Form an der Entwicklung unseres neuen Internetauftritts beteiligt. Das Sprichwort sagt ja „Viele Köche verderben den Brei“. Bei uns ist es aber so, dass alle Abteilungen Hand in Hand arbeiten, um ein perfektes Gericht auf den Tisch zu bringen – wie in der Spitzengastronomie.

Sie dürfen sich übrigens schon auf den Nachschlag freuen. Wir tüfteln da noch was aus…