Wir – die Logonizer

Das zentrale Element der Unternehmenskommunikation ist das Logo. Überall da, wo das Unternehmen visuell in Erscheinung tritt, steht das Firmenlogo stellvertretend für das gesamte Unternehmen. Im Idealfall soll es alle zentralen Aussagen des Unternehmens in sich vereinen und nach außen hin darstellen. Deshalb wird bei der Kreation kein Detail dem Zufall überlassen. Hinter einem einfachen Logo steckt oft sehr viel Arbeit und der höchste Gedankenaufwand.

Wenn man Logodesign mit der Kochkunst vergleicht, ist das Logo die „Soßenreduktion“ der Gestaltungswelt.

In ein Logo fließen sowohl unternehmensbezogene Begriffe, Sachverhalte und Assoziationen als auch die Lebens- und Wahrnehmungserfahrung des Schöpfers ein. Es werden politische, ökonomische und zielgruppenspezifische Belange aufs Wesentliche eingeschmolzen und auf wahrnehmungspsychologischen Erkenntnissen aufgebaut.

Dem Schöpfer eines guten Wort-Bildzeichens werden all seine persönlichen und beruflichen Erfahrungen bei der Kreation von Nutzen sein. Er hat eine Liebe zu Assoziationsketten und ein Faible für das Finden von Metaphern. Er muss aus Formen neue Zusammenhänge ableiten und visuell darstellen können. Seine Sprache muss ganz und gar die Farbe, die Form, der Buchstabe sein. Der Prozess des Logodesigns ist etwas ganz Intimes und Freies.

Wenn uns ein Kunde mit dem Neuentwurf eines Logos betraut oder ein bestehendes Logo aufgefrischt haben möchte, werfen wir bei artur all diese Liebe zum Detail in einen großen Topf. Wir verwenden verschiedenste Zutaten, experimentieren mit Wärme, Gewicht, Dauer und Mischungsverhältnis. Zum Schluss ziehen wir aus der „Ursuppe“ unserer Gedanken das Ergebnis hervor. Dieses wird mit dem Kunden besprochen.

Häufig landen wir bereits beim ersten Durchlauf einen Volltreffer.

Es kann auch passieren, dass wir nicht auf Anhieb die richtige Sprache mit unseren Entwürfen sprechen. Liegen wir knapp oder auch völlig daneben, wird diskutiert, erläutert, hinterfragt und gesponnen. Anschließend gehen wir in die zweite Runde. Diese gibt es bei artur selbstverständlich mit dazu! Kein Kunde braucht sich also davor zu fürchten, dass ihm gleich beim ersten Mal einer unserer Vorschläge komplett zusagen muss.
Wir wussten eben lediglich nicht, dass der Kunde keinen Rosmarin mag, obwohl er aus unserer Sicht hervorragend ins Rezept gepasst hätte – um beim Bild mit der Kocherei zu bleiben. Wir machen so lange weiter, bis wir uns mit dem Kunden darüber einig sind:

Es ist dieses eine Logo mit genau diesem Geschmack.

Logoentwicklung ist ein längerer Prozess. Wir hängen die Entwürfe auf und diskutieren das Für und Wider jeder einzelnen Idee in der großen Runde. Wir betrachten sie tagelang gezielt oder nebenbei. Irgendwann kommt uns dann genau der richtige Gedanke. Da wir erfahrene „Logonizer“ sind, können wir oft in kurzer Zeit hervorragende Ergebnisse liefern. Wir machen es gern, drum wird’s auch gut!

Jeder Kunde hat am Ende das eine richtige Logo von uns bekommen.