Alle Artikel von Bernd Neuner

Zurück in Erlangen

Für unser Geschäftsmodell ist es unwichtig, wo unser Büro ist. Wir betreuen Kunden von Bordeaux bis Lugano, von Freiburg bis Düsseldorf, direkter Kontakt ist bei vielen Kunden eher selten notwendig und so manchen Ansprechpartner haben wir noch nie persönlich getroffen.

So ist der Standort eher ein Ergebnis der persönlichen Präferenzen der Mitarbeiter und, naja, natürlich des Chefs. Mittlerweile leben alle arturs in Erlangen, so lag es nahe, beim jüngsten (und sechsten) Standortwechsel auch über Erlangen nachzudenken. Es würde allen viel Pendelei ersparen. Wie angenehm es ist, nicht im Stau zu stehen oder auf den Zug zu warten, haben wir alle während der Homeoffice-Phase erleben dürfen. In Erlangen sind Büroflächen Mangelware, aber glücklicherweise haben wir im beliebten Zollhausviertel Räume gefunden, in einem Haus von 1888.

Am Samstag vor Pfingsten war dann wegen eines Wasserschadens im Nürnberger Büro der recht spontane erste Teil des Umzugs.

Über die an sich langweiligen aber offenbar unvermeidbaren Abenteuer beim Umzug des Internet-Anschlusses und bei der Montage der Küche sollen hier nicht berichtet werden. Nur ein Tipp: Es entspannt den Umzug, wenn man den Internet-Anschluss sofort bei Unterschrift des Mietvertrags neu bestellt und die Telefonnummer nicht an einen der Zugangsprovider wie Telekom, Vodafone oder M-Net gebunden ist. Wir haben unsere Telefonnummer bei Sipgate, das war auch in Zeiten des Homeoffices eine großere Erleichterung. Alle Mitarbeiter konnten so auch von zuhause an’s Telefon gehen.

Mittlerweile sind alle Möbel am neuen Standort, und auch unsere italienische Diva (Kaffeemaschine) läuft und wartet auf Besucher.

Nürnberg ist Vergangenheit.

Nur ein neues Firmenschild haben wir noch nicht.

Die bisherigen Standorte von artur:

  • Erlangen, Sebaldussiedlung,
  • Fürth, Otto-Seeling-Promenade,
  • Fürth, Hornschuchpromenade,
  • Nürnberg, Burgschmietstraße,
  • Nürnberg, ehem. AEG-Gelände,
  • Nürnberg, Gleisbühlstraße,
  • Erlangen, Zollhausviertel.

Erlangen im Zeichen arturs

Naja, das ist etwas übertrieben, aber wer zur Zeit durch Erlangen radelt, sieht an vielen Stellen eine Plakatkampagne der Stadt Erlangen, mit der neue Mitarbeiter gefunden werden sollen. Wir hatten die schöne Aufgabe, das Design einer Kampagne zu entwickeln, die auf die vielfältigen städtischen Berufe aufmerksam machen soll. Die Fotos sind übrigens von Kerstin Nussbächer.